Post navigation

Hilfsmittel

Kommunikationshilfe: Predictable auf iPad und Android

Im therapeutischen Alltag begegnen einem immer wieder Patienten mit Erkrankungen, die eine verbale Kommunikation erschweren oder gar unmöglich machen.

Patienten mit Trachealkanüle, schweren neurologischen Erkrankungen wie ALS oder Parkinson, GBS – brauchen zuweilen Hilfsmittel für die Kommunikation. Das kann zunächst ein Blatt Papier und ein Kugelschreiber sein. Das ist manchmal umständlich und manchmal auch unmöglich. Hier helfen elektronische Kommunikationsgeräte weiter.

Kommunikationsgeräte sind seit vielen Jahren auf dem Markt und im Einsatz am Patienten. Mit Hilfe von mehreren oder einzelnen Bewegungen kann der Patient eine spezielle Oberfläche steuern und über die integriete Sprachausgabe kommunizieren.

Anforderungen an ein Kommunikationsgerät

Die intuitive Benutzerführung, das gute Display, das auch schräg von der Seite betrachtet noch gut zu erkennen ist, die kompakte Bauweise und auch die Tatsache, dass es sich leicht abwischen und reinigen lässt – das sind die positiven Eigenschaften eines iPad.

Was die technischen Anforderungen angeht, ist das iPad also ein ideales Kommunikationsgerät. Bleibt die Frage nach den inneren Werten, nach der Software: Und tatsächlich gibt es einige Apps, die aus dem kleinen Gerät ein vollwertiges Kommunikationsgerät machen.

Dabei sind verschiedene Bedingungen zu erfüllen.

  • Leichte Bedienbarkeit auch für die Betreuer,
  • Mobilität des Gerätes,
  • Leistungsfähigkeit und Laufzeit des Akkus,
  • hohe Qualität der Sprachausgabe, auch in Bezug auf die Lautstärke und
  • Einsatz effektiver Hilfen für die Wortauswahl und das Schreiben.

Prediction-Emoticons-Lachen

Predictable Deutsch ist ein solches Programm. Es macht aus einem iPad ein vollwertiges Kommunikationsgerät mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten und noch umfangreicheren Möglichkeiten für den Einsatz. Dabei bietet Predictable unterschiedliche Eingabemöglichkeiten für unterschiedliche Patienten.

Beim ersten Start des Programms sieht man ein großes Feld für die Texteingabe, eine große Tastatur und die Taste zum Starten der Sprachausgabe. Das Besondere an der Anzeige ist dabei die Zeile oberhalb der Tastatur. Sie ist Namensgeberin des Programms und gleichzeitig auch die besondere Stärke.

Intelligente Hilfe

Predictable (engl. für „vorhersehbar“) bietet dem Patienten in dieser Zeile Vorschläge: Anhand bereits getippter Buchstaben versucht das Programm, die Wörter vorherzusagen und so die Geschwindigkeit der Worteingabe erheblich zu beschleunigen. Grundsätzlich können das viele Kommunikationsgeräte – Predictable aber lernt durch den Einsatz mit und perfektioniert die Vorhersage im Laufe der Zeit immer weiter. Hier haben die Entwickler wirklich gute Arbeit geleistet.

Steuerung

Predictable kann mit Hilfe vieler Schnittstellen genutzt werden. Eine direkte Eingabe auf der Tastatur innerhalb der App ist natürlich möglich – aber für die wenigsten Patienten praktikabel. Häufiger kommen Taster zum Einsatz. Es werden nacheinander unterschiedliche Bereiche des Bildschirms farbig hinterlegt und durch Druck auf den Taster ausgewählt. Anschließend werden innerhalb dieses Bereichs kleinere Elemente farbig hinterlegt und ebenfalls mit Druck auf den Taster ausgewählt, und so weiter. Ein Scannermodus. Dadurch lässt sich mit nur einer einzigen Bewegung eine Tastatur steuern. Spätestens hier wir klar, wie wichtig eine Wortvorhersage ist, um den Prozess zu beschleunigen.

switchaccess Neben den großen Tastern gibt es auf dem Markt der Hilfsmittel eine Vielzahl an Zubehör. Taster in verschiedenen Größen die über Hand, Fuß oder Kopfbewegungen betätigt werden; oder Adapter, die durch Luftstrom auslösen. Sofern sie über einen 3,5 mm Klinkenstecker verfügen, können sie mit Predictable genutzt werden. Zwar bietet das iPad selbst keine direkte Anschlussmöglichkeit für dieses Zubehör, aber es gibt ein kleines Gerät, das auf der einen Seite die 3,5 mm Klinke anbietet und sich auf der anderen Seite per Bluetooth mit dem iPad verbindet. Der Vorteil hierbei ist eideutig, dass durch den Taster oder anderen Signalgeber die Mobilität des iPad nicht eingeschränkt wird, kein Kabelsalat entsteht.

Machbar sind damit individuelle Szenarien. Ein Adapter mit angeschlossenem Taster, die beide an erreichbarer Stelle am Rollstuhl montiert sind. Ein weiterer Adapter mit Taster fest montiert am Bett. Beide steuern ein iPad mit der App Predictable, das an einer Halterung je nach Bedarf am Rollstuhl oder über dem Bett eingesteckt wird. Umstecken von Kabeln ist dabei nicht erforderlich.

Oder einfacher

Das iPad selbst verfügt bereits über ein berührungsempfindliches Display. Daher kann Predictable auch die gesamte Bildschirmfläche als „Button“ nutzen. Ein einfaches Tippen auf das iPad wählt im Scannermodus das aktuelle Objekt aus, egal an welcher Stelle man tippt.

Welche Art der Auswahl genutzt wird, ist dabei abhängig vom Patienten und muss erarbeitet, optimiert und geübt werden. Wichtig ist bei der Anschaffung eines Kommunikationsgerätes aber, dass es viele Möglichkeiten bietet – und das ist bei Predictable der Fall.

Sprachausgabe

Die Sprachausgabe ist auch ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für ein Kommunikationsgerät. Es sollten verschiedene Stimmen zur Verfügung stehen.

Bei Predictable kann man neben dem Geschlecht der Stimme auch einstellen, wie schnell und mit was für einem Stimmklang gesprochen werden soll. Damit kann die jeweilige Sprachausgabe auf die Wünsche des Patienten personalisiert werden. Die Stimmen selbst sind klar und leicht zu verstehen.

Eingabe je nach Patient

Neben der Möglichkeit, Predictable mit hilfe eines Switch im Scannermodus zu verwenden, bietet die App ein besondere Hilfe für Patienten, die noch schriftsprachlich kommunizieren können. Damit ist eine schriftliche Kommunikation schneller als mit Blatt und Kugelschreiber: Predictable erkennt das Geschriebene, hilft bei der Eingabe und bietet zusätzliche Möglichkeiten wie vorgefertigte Ausdrücke und Favoriten. Mit solchen Vorlagen lassen sich häufige Aussagen schneller abrufen oder vorbereiten.

Gimmicks

Predictable-EmoticonsDie alltägliche Kommunikation, das wissen Logopäden, Sprachtherapeuten und klinische Linguisten, gehorcht anderen Gesetzen, läuft andere Bahnen und ist oft ohne Gestik und vor allem Mimik nicht richtig zu verstehen. Zu abhängig ist man als Empfänger in der Kommunikation vom Gesichtsausdruck seines Gesprächspartners um Zufriedenheit, einen Scherz, Ironie u.ä. zu erkennen. Hier bietet Predictable Emoticons an, die zum Text hinzugefügt werden können und so beispielsweise ein Lachen oder Grinsen in den Text einfügen. Dies wird in der Sprachausgabe berücksichtig. Dadurch wird die Unterhaltung natürlicher, soweit das im Rahmen einer technisch unterstützten Kommunikation überhaupt möglich ist.

Natürlich lassen sich mit Predictable auch Phrasen und ganze Aussagen vorbereiten, speichern und bei Bedarf schnell abrufen. Dazu können diese in verschiedene Kategorien sortiert werden und sind dann in einem Schnellzugriff jederzeit verfügbar. „Ich wünsche dir einen guten Morgen.“ muss damit nicht immer wieder neu getippt werden.

predictable-Twitter-und-E-MailAls besondere zusätzliche Funktion lassen sich die vorbereiteten Texte auch in anderen Apps nutzen. So kann der Patient mit Hilfe von Predictable Beiträge auf Twitter posten oder an ein E-Mailprogramm senden.

Fazit

Predictable macht einen sehr guten und durchdachten Eindruck. Die App bietet sich neben dem Einsatz als vollwertiges Kommunikationsgerät vor allem auch für Patienten an, die zeitweise auch die Schriftsprache als Kommunikationskanal angewiesen sind. Genau dies macht Predictable so besonders.

Für Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen kann ich die Anschaffung daher empfehlen.

Verfügbarkeit

Predictable Deutsch gibt es für das iPad. Für Android-Tablets ist (bisher) lediglich die englische Version verfügbar.

App Icon

Predictable Deutsch - textbasierte Kommunikations App

Therapy Box Limited
Version 4.1.3 — 159,99 €

Predictable Android (english)

Links

Über Alexander Fillbrandt

Logopäde und Nerd. Alex schreibt selbst interaktives Therapiematerial für das iPad und kennt sich als CvD bei madoo.net mit der Gestaltung Arbeitsblätter und Aufgaben aus. Auf TherapiePAD.de berichtet Alex über den Einsatz von iPads in der logopädischen Praxis.

3 Kommentare zu “Kommunikationshilfe: Predictable auf iPad und Android

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *